Rock'n'Roll News

6.5.2018 Bad Homburg Breitensportturnier

Zu einem Rock’n’Roll Breitensportwettbewerb in Bad Homburg fuhren am vergangenen Wochenende fünf Jugendpaare und die Formation X-Kicks des GTC 74.

In der Klasse Schüler 1 starteten Saskia Weisbrod/Charlotte Hahn und Nora Marin/Ida Niedermayer mit weiteren acht Paaren. Während sich Nora und Ida direkt für die Endrunde qualifizieren konnten, mussten Saskia und Charlotte in ihrem ersten Turnier noch eine Hoffnungsrunde tanzen. Dort konnten auch sie die Wertungsrichter überzeugen und schafften den Sprung in die sieben-paarige Endrunde. Sie belegten mit der Wertung 6-3-6 den sechsten Platz. Nora und Ida konnten in ihrem erst zweiten Turnier die Wertungsrichter mit ihrer starken Grundtechnik überzeugen. Mit der Traumwertung 1-1-1 durften sie den Siegerpokal mit nach Hause nehmen.

In der Klasse Schüler 2 traten erstmalig Chiara Veith/Chiara Cortazza und Victoria und Sofia Gerber an. Beide waren sehr gespannt ob die neue Choreografie gelingen würde und sie an die guten Ergebnisse bei den Schülern 1, zu denen sie bisher gehörten,anknüpfen können. Zuerst musste eine Vorrunde getanzt werden, danach durften beide Paare in der Endrunde noch einmal ihr Können zeigen. Hier belegten Victoria und Sofia den dritten Platz. Chiara und Chiara haben mit der Wertung 2-1-2 knapp den ersten Platz verpasst, und landeten auf Platz 2.

Bei den Junioren 2 traten Laura Kriz und Lisa Beuerlein ebenfalls zum ersten Mal an. Sie wechselten von den Schülern 1 in die Klasse Junioren 2, was eine große Umstellung von Choreografie, Musikgeschwindigkeit und Länge des Tanzes bedeutet. Im Finale belegten sie Platz 5.

Die Formation X-Kicks trat in der Klasse der Erwachsenenformationen an. Die ursprünglich auf sechs Paare ausgelegte Formationschoreographie musste wegen der Altersbegrenzung auf drei Paare umgestellt werden. Das gelang ihnen so gut, dass sie mit einem hervorragenden zweiten Platz belohnt wurden.


5.3.2018 Erster Auftritt der RnR Breitensportpaare 2018

Am vergangenen Samstag richtete der Rock`n`Roll Club TSA des TV 1908 Neunkirchen das erste Turnier der Saison 2018 aus. An diesem Breitensportwettbewerb nahmen auch drei Paare des GTC 74 teil.

In der Schülerklasse1 zu der auch die drei Gießener Paare gehören, hatte sich ein starkes Feld von 11 Paaren gemeldet. Darunter Chiara Veith/Chiara Cortazzo und Sofia und Victoria Gerber, die in dieser Startklasse ihr letztes Turnier tanzten. Ab dem nächsten Wettbewerb starten beide eine Klasse höher. Erwartungsgemäß konnten sie sich direkt nach der Vorrunde für die Endrunde qualifizieren. Für das dritte GTC – Paar, Nora Martin/Ida Niedermayer war es der erste Turnierstart. Eine weitere Besonderheit war, dass beide erst vergangenen September mit dem Tanzen angefangen haben und Ida mit ihren sechs Jahren die jüngste Teilnehmerin des gesamten Wettbewerbs war. Sie schafften den Sprung in die siebenpaarige Endrunde über die Hoffnungsrunde. Zu Beginn der Endrunde kam es zu einer längeren Wartezeit wegen technischer Probleme. Dies stellte für die vier Routiniers kein Problem dar, doch die beiden Neulinge wurden immer aufgeregter was sich im Tanzen widerspiegelte. Absolut unangefochten belegten Chiara und Chiara den ersten Platz, gefolgt von ihren Vereinskameradinnen Sofia und Victoria auf Platz zwei. Trotz einiger Taktfehler am Ende ihres Vortrages konnten sich Nora und Ida noch den sechsten Platz sichern.


3.1.2018 Parkettwechsel

13 Schlittschuh begeisterte Mitglieder der Rock’n’Roll Abteilung des GTC haben dieser Tage den gewohnten Parkettboden verlassen und sich zum Eislaufen auf das Eisparkett begeben.

Den Sturmwarnungen trotzend fuhren sie nach Frankfurt und konnten bei doch recht gutem Wetter unter der Betreuung durch die beiden Trainer Peter Hesse und Markus Mudrak in der Eissporthalle das Gleiten auf den Kufen genießen. Mit dabei auch der amtierende diesjährige Gießener Faschingsprinz Arndt Niedermayer mit Tochter Ida Marie trotz der intensiven Vorbereitungen für die diesjährige Kampagne.


12.2.2017 R'n'R Nachwuchs in Darmstadt erfolgreich

Am vergangenen Wochenende fand zum 18. Mal der Darmstädter Advents-Cup für Rock`n`Roll Breitensportpaare statt.Hierzu begaben sich vom GTC drei Breitensportpaare und die Formation X-Kicks nach Darmstadt.

Die Formation X-Kicks startete erstmals in der Erwachsenenklasse und musste sich mit gleich zwei Darmstädter Konkurrenten messen. Neue Musik, neue Choreographie und neue Paarzusammensetzungen erlebten ihre Premiere vor Wertungsgericht und Publikum. Trotz Nervosität gelang der Einstand hervorragend. Platz 2 war das Resultat.

In der Klasse Schüler 1 bewarben sich 8 Paare um die Plätze auf dem Siegerpodest. Teilnehmen dürfen hierbei Kinder von 6 bis 12 Jahren. Unter den vier teilnehmenden Vereinen war der GTC mit zwei Paaren vertreten. Victoria und Sophia Gerber belegten Platz 2. Noch besser machten es ihre Vereinskollegen Chiara Cortazzo und Chiara Veith. Sie wurden klare Sieger.

In der Klasse Junioren 2 gingen ebenfalls 8 Paare an den Start, darunter vom GTC Julia Sieber und Tabea Trietsch . Bei ihrem letzten Turnier, ab nächstem Jahr sind sie aus dieser Altersklasse der unter 18-Jährigen herausgewachsen, belegten sie den zweiten Platz. Knapp vor ihnen lag das Paar Hannah Walther – Larissa Bassler aus Michelstadt.

Ein rundum erfolgreicher Jahresabschluss unter den Augen von Clubtrainer Peter Hesse.


Der GTC Ferienworkshop Rock’n’Roll endete am Freitag

25 Jungen und Mädchen hatten sich am Montag im GTC-Clubheim eingefunden, um sich in der letzten Woche der Sommerferien mit den Grundkenntnissen des Rock’n’Roll-Tanzens vertraut zu machen. Peter Hesse und sein Team hatte in diesen 5 Tagen versucht die Kinder von der Faszination des Rock’n’Roll zu überzeugen und sie für ein kleines Turnier fit zu machen um sich anlässlich der Abschlussveranstaltung am Freitagnachmittag zu präsentieren. Im voll besetzten GTC-Clubheim hatten Eltern, Verwandte und Bekannte Gelegenheit sich von dem Gelernten zu überzeugen. Alle Teilnehmer erhielten nicht nur großen Applaus aus den Reihen des Publikums, sondern wurden auch mit kleinen Geschenken bedacht.

Aufbauend darauf bietet der GTC immer am Samstagnachmittag, erstmals am 19.August von 15:00 bis 16:00 Uhr, eine Trainingsstunde für die Neulinge des Workshops an um die jetzt vorhandenen ersten RnR-Kenntnisse weiter zu entwickeln um dann später zunächst an Breitensportwettbewerben teilzunehmen.


Der GTC Ferienworkshop Rock’n’Roll startete am Montag erfolgreich

25 Jungen und Mädchen hatten sich im GTC-Clubheim eingefunden, um sich in den nächsten Tagen mit den Grundkenntnissen des Rock’n’Roll-Tanzens vertraut zu machen. Peter Hesse und sein Team werden in diesen Tagen versuchen die Kinder von der Faszination des Rock’n’Roll zu überzeugen und sie so weit zu bringen, dass sie in der Lage sind am Freitagnachmittag im Rahmen eines kleinen Turniers ihren Eltern, Verwandten und Bekannten die erworbenen Kenntnisse zu präsentieren.

 

Aufbauend darauf bietet der GTC dann immer am Samstagnachmittag eine Trainingsstunde für die Neulinge des Workshops an um sich weiter zu entwickeln und später dann zunächst an Breitensportwettbewerben teilzunehmen.