Herzlich Willkommen beim Gießener Tanz-Club 74 e.V.

Tanz in den Mai 2018

Liebe Mitglieder und Freunde des Gießener Tanz-Club 74,

 

Auch in diesem Jahr lädt Sie der GTC74 am 30. April 2017 ab 20 Uhr wieder in den Bachweg 28 in 35398 Gießen ein, um gemeinsam in den Mai zu tanzen und ein paar gemütliche Stunden zu verbringen.

 

Der Eintritt ist wie immer frei.

 

Auch in diesem Jahr entscheiden Sie, was das Buffet zu bieten hat, wenn Sie sich daran beteiligen möchten.

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch!


22.5.2018 GTC-Paare in der Erfolgsspur

Ehepaar Müller vertritt den GTC 74 erfolgreich im Harz

Zu einem Tanzsportereignis ganz besonderer Art fuhren letzte Woche Hilmar und Silke Müller. In Braunlage im Harz fand zum 72. Mal das traditionsreiche Oberharzer Tanzsportseminar statt.

Die Organisatoren schaffen es immer wieder einige der erfolgreichsten Trainer Deutschlands zu verpflichten. In diesem Seminar DTV Verbandstrainer Oliver Kästle, Vizeweltmeisterin Andrea Kiefer und WM-Finalisten Gerwin und Betty Biedermann. Nachdem während der gesamten Woche täglich zwei Trainingseinheiten absolviert wurden, veranstaltete der TSC Braunlage im Anschluss an das Seminar ein offenes Turnier.

Erstmalig in der Senioren III B Klasse startend konnten sich Müllers deutlich mit 25 Wertungskreuzen für das Finale qualifizieren. Nach der anstrengenden Trainingswoche mussten jetzt noch einmal alle Konditionsreserven aktiviert werden. Mit einer Traumwertung von 25 Einsen und der Unterstützung des begeisterten Publikums gewannen Müllers souverän das Turnier und einen der begehrten Pokale.

und Ralf Junghanns/Sandra Rupprecht gewinnen in Köln

Ein weiteres Traditionsturnier fand m Wochenende in Köln statt, das 34. Pfingstrose-Pokalturnier, ausgerichtet vom TSC Mondial.

Hierzu hatten Ralf Junghanns/Sandra Rupprecht gemeldet. In der Senioren II B-Klasse trafen sie auf ein Feld mit 7 Paaren und tanzten zunächst die Vorrunde. Bereits hier zeichnete sich ab, dass das GTC-Paar klarer Anwärter auf den Turniersieg war, kamen sie doch mit der Maximalzahl an Wertungskreuzen in das Finale. Auch hier dominierten sie das Feld eindeutig und holten sich mit allen gewonnenen 5 Tänzen und der Höchstpunktzahl den Turniersieg.


6.5.2018 Bad Homburg Breitensportturnier

Zu einem Rock’n’Roll Breitensportwettbewerb in Bad Homburg fuhren am vergangenen Wochenende fünf Jugendpaare und die Formation X-Kicks des GTC 74.

In der Klasse Schüler 1 starteten Saskia Weisbrod/Charlotte Hahn und Nora Marin/Ida Niedermayer mit weiteren acht Paaren. Während sich Nora und Ida direkt für die Endrunde qualifizieren konnten, mussten Saskia und Charlotte in ihrem ersten Turnier noch eine Hoffnungsrunde tanzen. Dort konnten auch sie die Wertungsrichter überzeugen und schafften den Sprung in die sieben-paarige Endrunde. Sie belegten mit der Wertung 6-3-6 den sechsten Platz. Nora und Ida konnten in ihrem erst zweiten Turnier die Wertungsrichter mit ihrer starken Grundtechnik überzeugen. Mit der Traumwertung 1-1-1 durften sie den Siegerpokal mit nach Hause nehmen.

In der Klasse Schüler 2 traten erstmalig Chiara Veith/Chiara Cortazza und Victoria und Sofia Gerber an. Beide waren sehr gespannt ob die neue Choreografie gelingen würde und sie an die guten Ergebnisse bei den Schülern 1, zu denen sie bisher gehörten,anknüpfen können. Zuerst musste eine Vorrunde getanzt werden, danach durften beide Paare in der Endrunde noch einmal ihr Können zeigen. Hier belegten Victoria und Sofia den dritten Platz. Chiara und Chiara haben mit der Wertung 2-1-2 knapp den ersten Platz verpasst, und landeten auf Platz 2.

Bei den Junioren 2 traten Laura Kriz und Lisa Beuerlein ebenfalls zum ersten Mal an. Sie wechselten von den Schülern 1 in die Klasse Junioren 2, was eine große Umstellung von Choreografie, Musikgeschwindigkeit und Länge des Tanzes bedeutet. Im Finale belegten sie Platz 5.

Die Formation X-Kicks trat in der Klasse der Erwachsenenformationen an. Die ursprünglich auf sechs Paare ausgelegte Formationschoreographie musste wegen der Altersbegrenzung auf drei Paare umgestellt werden. Das gelang ihnen so gut, dass sie mit einem hervorragenden zweiten Platz belohnt wurden.


21.4.2018 Junghanns/Rupprecht in Wien erfolgreich

Am vergangenen Wochenende hatte der Tanzsportclub TSC Aktiv Wien zum Bank-Austria-Tanzsportwochenende „Alte Donau“ 2018 nach Wien geladen. Diese Veranstaltung bietet Paaren der angrenzenden Länder die Möglichkeit, sich international zu messen. In diesem Jahr hatten sich insgesamt 464 Turnierpaare aus fünf Nationen angemeldet.

Für den GTC gingen Ralf Junghanns und Sandra Rupprecht in der Senioren II B Standard-Klasse an den Start und trafen auf ein Feld mit zwölf Paaren aus vier Nationen, wobei Junghanns/Rupprecht das einzige Paar aus Deutschland in dieser Klasse waren. Nach der Vorrunde gelang dem GTC—Paar mit 24 von 25 möglichen Kreuzen der Sprung in das mit sieben Paaren besetzte Finale mühelos. Durch die verdeckte Wertung blieb es für Publikum und Paare bis zum Schluss spannend, wer als Sieger aus dem Turnier hervorgehen würde. Die weite Anreise lohnte sich für Ralf Junghanns und Sandra Rupprecht: Dynamisch und souverän ertanzte sich das GTC-Paar den ersten Platz in diesem internationalen Turnier und kann sich somit über eine weitere Platzierung zum Aufstieg in die nächsthöhere Leistungsklasse freuen.


10.4.2018 Gelungener Einstand für Meier/Bachelier in der A-Klasse

Nach dem kürzlich vollzogenen Aufstieg in die Senioren I A-Klasse starteten Andreas Meier/Nicole Bachelier am vergangenen Wochenende erstmals bei dem traditionellen Rotkäppchenturnier der TSC Rennsteigperle in Masserberg/Thüringen. Hier bot sich die Gelegenheit an 2 Tagen zu tanzen.

Im ersten Turnier waren 7 Paare am Start, so dass eine Vorrunde getanzt werden konnte um die 6 Finalteilnehmer zu ermitteln. Das GTC-Paar konnte auch in der neuen Umgebung der A-Klasse nahtlos an ihre guten Leistungen bei den letzten Turnieren anknüpfen, so dass die Finalteilnahme mühelos gelang. Mit Platz 4 wurde das Treppchen ganz knapp verpasst. Der Turniersieger kam mit Volker Hoschke/Anja Munk aus Leipzig.

Durch dieses gute Abschneiden motiviert gingen Meier/Bachelier am nächsten Tag mit viel Selbstbewusstsein erneut auf die Fläche, dieses mal waren es 5 Paare, die nach einer Sichtungsrunde um den Turniersieg tanzten. Mit einer nochmaligen Leistungssteigerung gegenüber dem Vortag gelangten sie in der Endabrechnung auf Platz 2, wobei sie in 4 von 5 Tänzen diesen Rang belegten, knapp hinter dem Turniersieger Sascha und Nadine Dybowski aus Berlin. Dieser Platz ist gleichzeitig auch die erste Aufstiegsplatzierung für die Sonderklasse.

Ein gelungener Einstand für das GTC-Paar in der neuen Umgebung der A-Klasse.


Aktuelle Kurstermine

Line-Dance 55+

Dienstag

Line-Dance 55+ Beginners

Dienstag

Zumba Gold mit Ulla

Mittwoch

Line-Dance 55+

Dienstag

Line-Dance 55+ Beginners

Dienstag

Zumba Gold mit Ulla

Mittwoch